FCO gewinnt Nervenspiel in Lüneburg

Am 5. Spieltag der überregionalen Kreisligasaison führte der Weg den FCO nach Lüneburg zum LSK. Vor dem Spiel war die Ausgangslage für beide Mannschaften klar: verlieren verboten beim Kampf um den Klassenerhalt!

Der FCO startete wie folgt:

Die ersten Minuten verliefen weitestgehend ohne Höhepunkte. Beiden Mannschaften war es anzumerken, dass es in diesem Spiel um viel ging. Erste Offensivbemühungen hatte der FCO durch Andrej Klauser zu verzeichnen, der es allerdings jeweils aus spitzen Winkel schwer hatte.

Nach den Anfangsminuten, die der FCO für sich gestalten konnte, kamen die Lüneburger mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie. Aus der Feldüberlegenheit entwickelten sich nach und nach kleinere Tormöglichkeiten. Insgesamt war der LSK bis zur Halbzeit das aktivere Team. Doch weder auf der einen, noch auf der anderen Seite ergaben sich große Chancen.

Folgerichtig ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel gelang dem LSK ein Blitzstart. Nach nur drei Minuten im zweiten Spielabschnitt gingen die Lüneburger mit 1:0 in Führung.

Doch der FCO zeigte eine bemerkenswerte Reaktion und kam fast im Gegenzug zum Ausgleich. Nach feinem Pass von Felix Gornik umkurvte Andrej Klauser den Keeper und netzte zum 1:1 ein. Und nun kam der FCO immer besser ins Spiel und übernahm mehr und mehr die Kontrolle. Im Mittelfeld wurden die Zweikämpfe gewonnen und im Spiel nach vorne war nun deutlich mehr Zug drin.

So setzte sich Andrej Klauser im Strafraum gegen drei Gegenspieler durch und konnte mal wieder nur mit einem Foul gestoppt werden. Jannis Müller trat an und behielt die Nerven. Sicher verwandelte er den Strafstoß im Tor – 2:1 für den FCO!

Mit der Führung im Rücken drückte Oldenstadt weiter auf´s Gaspedal. Man wollte unbedingt mit einem dritten Treffer für etwas Ruhe sorgen. Dieser gelang in der 57. Spielminute. Felix Gornik bereitete mit einem Freistoß seinen zweiten Treffer vor, Jason Hasselberg traf per Flachschuss.

Das war die Vorentscheidung nach gut einer Stunde. In der Folge verteidigte der FCO die Führung clever. Der LSK kam zu keiner großen Tormöglichkeit mehr.

Somit stand am Ende ein 3:1 Erfolg für die Jungs vom O-See! Ein ganz wichtiger Sieg bei einem direkten Konkurrenten um den Klassenverbleib. Gerade auf Grund der extremen Temperaturen war es auch ein Sieg des Willens. Diesen muss die Truppe nun weiter auf den Platz bringen. Am nächsten Wochenende steht das abschließende Spiel gegen die JSG Ebstorf an, wo der FCO noch einmal punkten muss, damit man in der Liga verbleibt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*